Converging technologies for micro systems manufacturing

Die produzierende Industrie profitiert vom Trend zur Miniaturisierung sowie vom Trend zur Erhöhung der Bauteilfunktionalität in allen Bereichen. Im EU-Projekt COTECH, welches von der FOTEC koordiniert wurde, wurden mikromechanische Komponenten und Systeme sowie Herstellungsverfahren und -prozesse für diese Komponenten und Systeme weiterentwickelt.

Neue Ansätze für die produzierende Industrie zu generieren und zu demonstrieren war das Ziel des Projekts COTECH. 25 namhafte europäische Firmen und F&E-Institutionen beteiligten sich an der Neu- und Weiterentwicklung mikromechanischer Komponenten auf Polymerbasis.

Die Ziele des Projekts COTECH waren:Cotec1

(1) Die Entwicklung und Demonstration von neuen Mikro-Replikationsverfahren unterstützt durch neuartige Techniken im Formenbau für die Herstellung von polymerbasierten mikromechanischen Komponenten und Systemen.

(2) Die Einführung und Demonstration von neuen Mikro-Replikationsverfahren basierend auf der Zusammenführung verschiedener Sonderverfahren aus dem Bereich des Mikrospritzgießens.

(3) Die Implementierung kompletter Prozessketten für die Herstellung polymerbasierter mikromechanischer Komponenten und Systeme unterstützt durch den Einsatz neuer Simulationsmethoden und durch zerstörungsfreie „in-situ“ Messmethoden.

(4) Die Demonstration der durch das Projekt neu geschaffenen Möglichkeiten zur Herstellung polymerbasierter mikromechanischer Komponenten und Systeme anhand von 8 Demonstratoren, welche vorwiegend aus dem Bereich der Medizintechnik und aus dem Automotivbereich stammten.

Projektwebsite: www.fp7-cotech.eu
Projektbroschüre: Download

Art/Typ: EU, 7. Rahmenprogramm
Projektart: Großes Verbundprojekt
Laufzeit: 10/2008 bis 10/2012
Koordinator: FOTEC
Projektvolumen: 8,5 Mio EURO
Weitere Partner: Tekniker, Technical University of Denmark, IMTEK, University of Bradford, Cardiff University, TNO, Wittmann Battenfeld, Sarix, CEA, Alicona, Heptagon, be innovative, CRP, Atherm, Gema, Euroortodoncia, Greiner Bio-One, Autodesk, Micro Systems UK, Plastipolis, KIT, ALMA CG, Sonion, Fachhochschule Wiener Neustadt